Kundenstopper A2

Wenn man ein Geschäft in der Innenstadt bzw. der Fußgängerzone hat, will man natürlich auch ab und an die aktuellsten Angebote den Kunden unterbreiten ohne direkt als Marktschreier fungieren zu müssen. Ideal bietet sich ein Kundenstopper A2 an, da dieser durch sein Format eine dezente und dennoch hoch effektive Art der Werbung darstellt. Wie man den Kundenstopper A2 am besten positioniert, zeigt dieser Artikel.

Da ein Kundenstopper ein eher passives Produkt ist und nicht wie der Marktschreier aktiv den Kunden die neuesten Angebote bekannt macht, sollte man versuchen, dieses Produkt so gut wie möglich zu positionieren. Zwei Fehler, die häufig gemacht werden sind:

  • ungeeigneter Winkel für Passanten
  • fehlerhafte Positionierung

Der Winkel bei einem Plakatständer A2 sollte stets an die jeweilige Situation angepasst werden. Ein Kundenstopper sollte stets einen Winkel haben, so dass jeder Passant, der auch ein potentieller Interessent sein könnte, die Werbebotschaft sofort erkennen kann, ohne sich die Wirbelsäule verdrehen zu müssen. Man muss am Vorbeigehen mit einem Blick erkennen, was für ein Angebot man zu bieten hat. Natürlich sollte der Kundenstopper A2 wegen seinem Format auch in großen Buchstaben beschriftet werden, die leicht zu lesen sind.

Der zweite Fehler ist die zu frühe oder zu späte Positionierung des Kundenstoppers A2 . Die ideale Positionierung sollte so sein, dass der potentielle Kunde das Angebot erkennen kann und sich unterbewusst mit dem Gedanken auseinander setzen kann, ob es für ihn interessant ist. Sollte der Kunde interessiert sein, so sollte er nicht wieder zurück laufen müssen, um in das Geschäft zu gelangen. Dies würde passieren, wenn man den Plakatständer A2 zu spät positioniert.

Eine zu frühe Positionierung ist natürlich auch nicht gut. Wenn man beispielsweise für ein neues Brot seiner Bäckerei wirbt, sollte der Kundenstopper nicht vor der Apotheke, die sich unmittelbar vor dem eigenen Laden befindet, stehen. Es gilt stets genau die richtige Position zu finden, um maximale Wirkung von diesem klassischen und effektiven Werbemittel zu erhalten.

Tags: ,

Comments are closed.